2015-Medoc 4

letzte Aktualisierung
28.06.2017

Besucherzähler Für Homepage
 

bar

LT-Schneewittchen

23.02.2014 Winterlaufserie Porz 3. Lauf

Ergebnisse 5 km

Patricia Marschall 4. Platz AK 25:11 min
Gracia Marschall 1. Platz AK 25:38 min

Ergebnisse 5 km Cup

Gracia Marschall 1. Platz AK 1:18:34
Patricia Marschall 4. Platz AK 1:19:25

Ergebnisse 21,1 km:

Nicole Vanderschaeghe 18. Platz AK 2:02:40

 

porz.3.1

Laufen wie der Blitz
Schneewittchen auf zur neuen Bestzeit über 5 km

Im Wohnzimmer fällt immer wieder ein Blick auf den Pokallaufschuh zur Teilnahme der Winterserie bei Helmut Urbach in Porz. Meine Gracia jammert seit Jahren schon „ich will auch so einen haben“ und nun ist sie soweit, sie wagt sich an die 5 Kilometer und das als Serienlauf zu betonten „mich im Nacken“. Ich meldete meinen Anschluss zu dieser gemeinsamen 5-5-5 Teilnahme schon deswegen an, weil ich Gracia bei einer Teilnahme von 10 Kilometer und dann jeweils dem HM nicht so lange alleine an der Strecke stehen lassen kann. Sie ist ja erst 10 Jahre und zu rechnen ist in der Regel immer mit sehr kalten Temperaturen an der Strecke um diese Jahreszeit. Aber unverhofft kommt manchmal oft. Und genau da beginnt das Rennen.

Der erste 5er war windig, leicht pfützig und siehe da eine Streckenveränderung mit dem Ergebnis das ich meine Persönliche Bestzeit geknackt bekam, schaffte ich: 00:28:17. Es folgte für mich weiteres Training zum Kilometer sammeln um dann zwei Wochen später am zweiten Lauf teilzunehmen. Und nun wurde die Runde noch schneller für mich, man kann kaum über einen 5er schreiben – zu wenig Eindrücke auf der Strecke- vor mir eben noch Gracia- dann fast ein aus, denn mich plagen 1 Kilometer vor dem Ziel in Richtung Bauchmuskeln heftige Krämpfe „ also langsam atmen 1,2,3“ und siehe da      Gracia schon längst im Ziel und ich hätte schwören können ich wär nur paar Schritte von ihr entfernt, lande ich im Ziel mit 00:25:57. Und nun finde ich Gefallen daran. Das hat was, zu kämpfen, sich zu spüren, schnell zu laufen. In den nächsten zwei Wochen schaffte ich nur Tempoläufe auf der Bahn, die mir erst Angst machten und dann sich wandelten in Spaß.

Und so nahm ich mir vor, beim dritten Lauf zu Laufen wie ein Blitz. Wir hatten an diesem Tag die besten Laufbedingungen, das allerschönste Wetter. Also raus aus der Laufwinterhose und rein in die passende Laufhose mit eingebildeten rosa Blitz an der Seite, ab nach Köln zur Strecke. Ich versuchte mich zu zügeln (haha – ja ich kann auch schnell – ich sollte nun nicht so schnell laufen wie auf der Bahn beim Tempotraining) und versuchte gleichmäßig zu laufen. Alles perfekt „ Atmung“ perfekt, Laufschritte perfekt, Menschen die ich überholte „ wie perfekt“ und dann Gracia vor mir „ sorry, ich musste es tun, ich musste an ihr vorbei“ muss leider sagen „ wie perfekt“. Was geschieht denn hier, zum ersten Mal bin ich schneller. Also, zack an ihr vorbei und los in Richtung Ziel. Und so verabschiedete ich mich von diesem Serienwettkampf noch mal mit einer neuen Persönlichen Bestzeit von 00:25:11.

Zur Belohnung erhielten wir einen üblichen Pokal und den Laufschuhpokal. Die Kinder erhielten den Pokal und die Erwachsenen den Laufschuhpokal. Diesen erträumten immer habenwollenden Schuh gab ich Gracia und sie überreichte mir, den für mich zweiten Pokal im Leben meiner Laufkarriere. Wie PERFEKT!

Liebe Grüße Schneewittchen Patricia

porz.3.2.