2015-Medoc 4

letzte Aktualisierung
28.06.2017

Besucherzähler Für Homepage
 

bar

LT-Schneewittchen

Laufbericht Ultrafriesenlauf in Neuenburg am 25.02.2012 

Hallo liebe Leute

vergangenen Samstag schwärmten viele Läufer/innen nach Neuenburg aus, um Mike`s Geburtstagsmarathon (oder eine kürzere Strecke) zu probieren. Ja, wirklich viele waren gekommen, um Mike`s 40. laufend mit ihm zu feiern. Uns erwartete wieder eine herzliche freundliche lockere Atmosphäre, das Wetter war uns wohlgesonnen. Der 5,35km-Rundkurs sollte acht mal umrundet werden, wenn man den ganzen Kanten schaffen wollte. Für genügend Brennstoff (Verpflegung) war jedenfalls bestens gesorgt. Auch die Strecke war unproblematisch, von dem bisschen Wind mal abgesehen, so ist das halt im Norden.

Nach einer kurzen Begrüßung wurden wir um 9 Uhr auf die Strecke gelassen. Tja, natürlich hatte ich mir auch eine Taktik zurechtgelegt, sollte dieser Lauf doch als Vorbereitungsmarathon für den 24`er in Iserlohn dienen. Im 7.30-Schnitt sollte es mir gelingen, stabil und gleichmäßig durchzukommen. Meine inzwischen gut eingelaufenen neuen Brooks Glycerin 9 fühlten sich super an und trugen mich im Wohlfühltempo durch die ersten zwei Runden. Doch dann kam die verflixte dritte Runde. \"Rodgau ruft,\" dachte ich, denn mein linker Fußballen meldete mir wieder: \"Ja Bernd, ich bin auch noch da und tu dir wieder weh !\" Die Schmerzen wurden schlimmer und irgendwie schaffte ich es teils laufend teils gehend teils humpelnd noch bis Ende der fünften Runde.

Nun, dieses Ereignis hat mich dazu gebracht, endlich mal den Orthopäden aufzusuchen. Eine Lauffreundin hat mir mal gesagt, dass mentale Stärke nicht bedeutet, Schmerzen auf Teufel komm raus zu ignorieren. Da hat sie völlig recht. Es ist ja noch acht Wochen Zeit bis Iserlohn........

Heute war ich beim Arzt, Diagnose: Hallux valgus beidseitig mit hartnäckiger Zehgelenksentzündung links. Er hat mir spezielle Einlagen für die Laufschuhe, Stabilisierungsschienen für die Nacht und für tagsüber Zehenseparatoren aus Silikon verschrieben.

Euer Bernd