2015-Medoc 4

letzte Aktualisierung
28.06.2017

Besucherzähler Für Homepage
 

bar

LT-Schneewittchen

12 Stunden Lauf durch eine Wohnsiedlung oder der Lauf durch die Nacht

In meiner ganzen Laufkarriere wäre diese Vorstellung für mich unmöglich gewesen. Wenn man zum Laufen geboren wird, dann läuft man über Feld und Wiesen. Wir Rheinländer am Rhein, hoch und runter und immer dem Wasser entlang. Aber, niemals quer durch eine Wohnsiedlung.

Mein Familiärer Alltag begann schon um 6.00 Uhr morgens. Ich verbrachte einen Teil meines Tages auch noch mit Büroarbeit, dann mit dem packen meiner Wettkampftasche und dann mit einer langen Hinreise nach Lilienthal. Ich war ja schon mal da und hatte beim 100 Meilenlauf entschieden zu Silvester auszusteigen. So, dachte ich: Ich komme wieder, denn ich habe mit Lilienthal noch eine Rechnung offen und zwar „der Lauf durch die Nacht“. (Start 18 Uhr)

In der Ausschreibung wurde von einer elektronischen Zeiterfassung gesprochen, darauf verließ ich mich und freute mich zu früh. Bei diesem Rennen, erhielten wir die Aufgabe alle fünf Runden zu scannen. Liest sich einfach, aber die Zähltechnik vergisst man umso mehr Runden man hat. Mein Ultralaufkollege Ulrich Hansmann hatte zum Glück ein GPS- Messung dabei. Aber, für mich und für meine Renntaktik ist ein scannen an der Verpflegungsstelle einfach nicht effektiv. Viel zu einfach sieht mein Auge, Ablenkungsgummibärchen um doch länger an der Verpflegungsstelle zu verweilen. Ja, und so rennst du und irgendwann gingst du –wie ein Pinguin-, nur noch gelangweilt durch die Wohnsiedlung. Zuerst haben die Gemeinde Lilienthal alle gemeint, sie müssten ihre Häuser heizen. Und zwar mit Holz, so dachte ich schon ich fahr mit einer Rauchvergiftung nach Hause. Die Note der Räucherung wurde mit Güllegeruch noch mal betont. Leckere Kombination weil um 19 Uhr tischen die dort Abendessen auf. Zur späteren Stunde wechseln sich Bewegungsmelder im Licht an und ausmachen ab, dann kannst Du eine Statistik erstellen wann wer schlafen geht. Wenn Du früher als Kind gerne mit Autos spieltest (so erzählte Mama Resi von Bernd Zitzen), dann erfreust du dich über parkende Autos. Irgendwann hältst Du dich für bekloppt, was Du hier veranstaltest. Das hoch und runter von Bordsteinkanten und links und rechts herum, hubbeliger Radfahrweg und um dein Tempo noch mal zu reduzieren befand sich in Mitte der 1,49 km Rundkursstrecke gelaufen wie eine Acht auch noch eine Temposchwelle.

Die Nacht wurde Kälter, die Motivation ging und die Verpflegungsstelle befand sich auch noch draußen. Kein Kaffee zur Aufmunterung und keine Brühe sollte dich stärken, damit du es besser schaffst diese Krisen nicht für ernst zu nehmen.

Nun, gut was brachte mir der Lauf? Die Männer haben besser durchgehalten, denn sie kennen diese Quälerei von der Bundeswehrzeit. Und ich weiß, dass es für mich nicht unnormal wäre Stundenlang im Kreis durch eine Wohnsiedlung zu laufen. Denn ich tat es und kann dies nun aus dem Repertoire streichen das dies unmöglich sei.

(53,960 in 07:56 Stunden AK 1 und 6 Gesamtplatz)