2015-Medoc 4

letzte Aktualisierung
28.06.2017

Besucherzähler Für Homepage
 

bar

LT-Schneewittchen

Mein erster richtiger Wettkampf

Beiß die Zähne zusammen! Marlen Günther hat mir versprochen, dass sie mich auf der Strecke holt und reinzieht und so freute ich mich schon riesig auf diesen Lauf. Am Start zeigte sie mir noch verschmitzt ihre Konkurrenz, dann der Schuss und weg war sie. Ich lief tapfer bei der Hitze meine drei Runden und kam zum Entschluss „Kurzstrecken sind für mich nichts“ ich bin ja erst nach drei Runden warm gelaufen und somit ein „Ausdauerlangstreckenläuferin“. Dann kam mir Marlen Günther wie versprochen entgegen und sie fragte kurz nach meiner Kraft in den Beinen. Ich hätte lieber was anderes gesagt, aber ich wollte mich unbedingt von ihr reinziehen lassen. Sie gab mir das Kommando, ich sollte hinter ihr laufen und zwar im Windschatten. Zuerst nahm sie mein Tempo auf und wurde dann schneller. Das machte sie gut, denn sie machte Stückchenweise Tempo und schaute ob ich mit kam. Dann kam von ihr Lob, dass ich dies gut mache und drillte mich an mit „komm Du kannst noch mehr geben, beiß die Zähne zusammen, dass mache ich auch immer“. Was Marlen nicht wusste, war dass ich mich auf der Strecke immer wieder zwei Mädels überholten einen gemütlichen Spaziergang einlegten und wieder losliefen um mich wieder zu überholen, und ich heil froh war wie sie mir versicherte die kriegen dich bis zum Ziel nicht mehr. Dann wieder von ihr Steigerung des Tempos, Zähne zusammen beißen und den nächsten Überholen. Zwischen durch immer wieder ihre Worte, es ist nicht mehr weit, du hast es bald geschafft, nur noch um die Kurve, schau mal du kannst es, du bist richtig schnell geworden. Sie holte am Getränkestand, mir was zu trinken und was für die Abkühlung. Dann noch mal weitere Steigerung, Schlussspurt, ich hatte richtig Wind um die Ohren, neben mir Marlen die als zweite bei diesem Lauf ins Ziel lief, dann Kommando lauf auf dem Vorderfuß ins Ziel da sparst du Energie und kannst schneller die leichte Steigung laufen. Dann ein Schultern klopfen, sie ließ mich alleine ins Ziel laufen. Ich völlig außer atmen, zum ersten mal das Gefühl –Ich habe gekämpft, dass war endlich mein erster Wettkampf!“Danke, an Marlen es hat Spaß gemacht! Im Übrigen meine erste erlaufene Bestzeit. Und achtet jetzt auf der Strecke, auf Windschattenläuferin, dass könnte ICH ggf. sein.
Gruß Patricia